TuS Schmidt II nach Heimsieg in der Kreisliga B Düren

TuS Schmidt II steigt auf : Bierdusche für den Aufstiegstrainer

Mit schwarz-gelben Rauchfackeln, einer Bierdusche für Trainer Frank Hammes und einer Nachbildung des WM-Pokals feierte die 2. Mannschaft des TuS Schmidt den Aufstieg in die Kreisliga B. Grundlage dafür war der Sieg im „Spiel der Woche“. In der Kreisliga C4 gewann die Mannschaft zu Hause mit 4:1 gegen die SG Binsfeld/Rommelsheim.

Vor der Partie war klar, dass sie aus den verbleibenden zwei Spielen zwei Punkte benötigte, um den Aufstieg sicherzustellen. Von vorne herein merkte man den Hausherren an, dass sie am Samstag zu Hause aufsteigen wollten. Mit viel Ballbesitz versuchten sie, zielgerichtete Angriffe zu starten. Das 1:0 fiel über einen langen Einwurf. Die Gästeabwehr bekam den Ball nicht geklärt und per Seitfallzieher erzielte Yannik Meier die frühe Führung (8. Minute).

Und diese Führung wurde schnell ausgebaut: Schmidts zweikampfstarker Marcel Nowak trieb den Ball nach vorne. Sein Pass kam bei Thanh Hung Nguyen an, der aus abseitsverdächtiger Position den zweiten Treffer erzielte (14.). Im Anschluss vergab Meier noch eine Großchance für einen weiteren Treffer, scheiterte aber an Gästekeeper Dominik Lennartz. Die beste Chance der Gäste folgte nach einer scharfen Flanke von Michael Holz, die aber keinen Abnehmer fand.

Wer zur Pause noch Zweifel am Aufstieg des TuS hatte, war in Minute 47 beruhigt. Da traf Meier nach Flanke von Marvin Haas zum 3:0. Ansonsten war die zweite Halbzeit geprägt von vielen Abseitsentscheidungen, worunter der Spielfluss ein wenig litt. Zwei Tore sollten aber noch fallen, jeweils nach Foulelfmetern. Schmidts Marcel Nowak wurde von Binsfelds Daniel Mark zu Fall gebracht. Der Gefoulte trat selbst an und verwandelte souverän zum 4:0 (70.). Den Ehrentreffer für die SG erzielte Mario Dubis vom Elfmeterpunkt (84.). Zuvor war Kevin Holz im Strafraum von Schmidts Kapitän Jonas Krämer gefoult worden.

In den Schlussminuten wurde bereits das Aufstiegsbanner angebracht, damit pünktlich zum Abpfiff die feucht-fröhliche Feier starten konnte.

(say)
Mehr von Aachener Nachrichten