1. Lokales
  2. Düren

Düren: Türkische Gemeinde will noch offener auf Düren zugehen

Kostenpflichtiger Inhalt: Düren : Türkische Gemeinde will noch offener auf Düren zugehen

Der neue Vorstand des „Ditib Türkisch Islamische Gemeinde zu Düren“ stellte sich Bürgermeister Paul Larue (CDU) bei einem Gesprächstermin im Rathaus vor. „Wir haben uns viel vorgenommen“, sagte Necdet Cebeci, neuer Vorsitzender des Vereins. „Wir wollen in Zukunft gegenüber der Stadtgemeinde noch offener sein.“

errteüBemisrg lPau rLaeu scnrei,huttr sdas edr neVrei estebri gute nguhBzeeein zur tsiähdsncte letÖiicekhnftf ähelnuttr tmi ageTn red efennOf rüT in edr shcoMee ndu gaiseemmn retfeeiegn F.mat-Rdaenanse hcI„ hneem ied Gheentgeeil ,awrh hicm uehte ürf Ihre ttdsnurcsGfeaafh nerseodsb zu nb“ena,ekd stgea laPu uer.La

Neun ePenrosn lebdin edn nnuee V.dnosrat nasOm adKanaurm udn asMufta reteY idsn ettrvedrleleestn Vt,eisodezrn unaT iksI tekrSäer nud coanY kIis eoiesztdnrV edr e,urrppaFugne Seailm gücYez its stawnesKra ndu dei niuntStde uDgyu eSrek entedzsoVir der geurgdpupneJ. sraunM iKcil ist Veiorsredntz rde ppreegurnEtl nud kiRfi Eeg Beztesr.ii

eDr eeun aoensnVsdritevr anlpt neei seeuaHafihagubnfl nud illw chon rehm anhc naueß mievenrt,lt aws im Vienre etang wird. So fnterfe hics zmu spieleBi die Frenau eärßigelmg nud edern büre ien .ehTam eöhiieangmlinergaF rreosrnbeVet ndeewr chtubse ndu alnemFii ,urbttee hKeabsrecenknu tgch.ame lFi„eima ist ,iwghtci lsa meieedGn nids wir inee orgeß me,Fali“i bottne Tanu i.ksI

rDe orvsriatVsnende hetb evhr,or ssda rjede kwlmneilom s,ti mi nereiV ekein oilPitk entebreib irwd nud degEnnhectuisn sbtdägtlsnsei fegnerotf eern.wd