Düren/Köln: TG Gürzenich-Wald: Auswärtssieg hartes Stück Arbeit

Düren/Köln: TG Gürzenich-Wald: Auswärtssieg hartes Stück Arbeit

Endresultat 7:2 - das hört sich nach einem klaren Sieg für die TG Gürzenich-Wald in der Herren 40 Tennis-Regionalliga an.

Der Auswärtserfolg bei RW Porz war aber ein großes Stück harte Arbeit. Vier der neun Partien sind erst im Tie-Break entschieden worden. Drei Mal hatten die Dürener das bessere Ende für sich. Eine Niederlage musste jedoch die neue Nummer 1 der TG einstecken. Der Finne Veli Paloheimo unterlag dem Italiener Paolo Pambianco mit 5:7, 2:6. „Der Italiener hat eindrucksvoll gezeigt, warum sein Land Mannschafts-Weltmeister bei den Herren 40 ist”, erklärte TG-Vorstandsmitglied Georg Herzog, dass Paloheimo bei seiner Premiere an einen sehr starken Gegner geraten war. „Veli hat gut gespielt, sein Gegner aber wie eine Koryphäe”, so Herzog.

Die zweite Niederlage musste das Doppel der Lokalmatadoren, das aus Jan Kallscheuer und Frank Nepomuck besteht, hinnehmen. Denkbar knapp mit 2:6, 6:3, 6:7 nach Sätzen war die Niederlage zu Stande gekommen. Im Tie-Break unterlagen die beiden Dürener schließlich mit 12:14. „Sie haben schon ganz gut harmoniert. Vor allem, wenn man bedenkt, dass die Beiden noch nie zusammen gespielt haben”, hatte Herzog auch bei dieser Niederlage eine gute Leistung auf der eigenen Seite beobachtet.

Mehr von Aachener Nachrichten