Düren/Hürtgenwald: Telefone der Telekom noch immer tot

Düren/Hürtgenwald: Telefone der Telekom noch immer tot

Mit Hochdruck arbeitet die Telekom daran, die toten Leitungen der Festnetzanschlüsse zu reparieren.

Wie berichtet, können seit dem vergangenen Wochenende viele Menschen im Dürener Ortsteil Echtz und in Gey nicht mehr telefonieren und kommen auch nicht ins Internet. Die Telekom müsse nun „Punkt für Punkt das Netz durchmessen”, so Sprecher George Mc Kinney, um zunächst die Stellen zu finden, die (wegen Wasser) fehlerhaft sind.

Um Kabel rauszuschneiden und neue Kabel einzusetzen müssten Straßen aufgerissen werden. Das alles sei zeit- und personalaufwendig. „Gerade Leitungen, die in der Erde liegen, müssen vorsichtig erneuert werden”, so Mc Kinney, weil zum Beispiel Gasleitungen nicht beschädigt werden dürfen. Wieviele Kunden genau am Freitag noch ohne Anschluss waren, konnte Mc Kinney nicht sagen.

Mehr von Aachener Nachrichten