Düren: „Tango und mehr“: Feine Musik auf Schloss Burgau

Düren: „Tango und mehr“: Feine Musik auf Schloss Burgau

Sie sind schon fast Dauergäste im Rahmen des Dürener Konzertforums „Cappella Villa Duria“, das Johannes Esser vor vielen Jahren ins Leben gerufen hat und seitdem auch verantwortlich leitet. Pablo Campora, Gitarre, und Gonzalo Gravina, Klavier, bieten auf der Hauptburg im Schloss Burgau am Sonntag, 27. Januar, um 18 Uhr wieder ihr beliebtes Konzert „Tango und mehr…“

Authentische Interpretationen der Musik vom Rio de La Plata werden zu hören sein, die die beiden Tango-Spezialisten spielen werden. Schon bei den vorherigen Konzerten erwies sich Pablo Campora als ein Meister der südamerikanischen Gitarre, der in dem Pianisten Gonzalo Gravina einen kongenialen Partner gefunden hat. Die beiden aus Uruguay stammenden Musiker zelebrieren den Tango, bringen ihn als Konzertmusik dar mit eigenen und persönlichen Arrangements.

Ein Zauberer an der Gitarre

Pablo Campora spielt den Tango mit seinen vielfältigen Möglichkeiten, Verzierungen und Verzögerungen, zaubert mit seiner Akustikgitarre das Lebensgefühl, welches man mit dem Tango verbindet.

Zärtlich und zugänglich, melodisch und verspielt, feurig und schmachtend, leidenschaftlich und sanft, heißblütig und hingebungsvoll.

Die Eintrittskarten zu dem Konzert kosten 16 Euro. Karten gibt es wie immer an der Theaterkasse im Haus der Stadt, Stefan-Schwer-Straße 4, Tel. 02421/251317, sowie an der Kulturtheke im Bürgerbüro am Markt, Tel. 02421/252525. Die Theaterkasse von montags bis freitags von 9.30 bis 13 Uhr sowie zusätzlich donnerstags von 14 bis 17 Uhr geöffnet.

Im Bürgerbüro können die Theater- und Konzertkarten montags, dienstags, mittwochs und freitags von 8.30 bis 12.30 Uhr, donnerstags von 8.30 bis 17.30 Uhr sowie samstags von 9 bis 12.30 Uhr gekauft werden.

Mehr von Aachener Nachrichten