„Take Off Reloaded“-Konzert und Kartoffelfest: Erlös wird gespendet

„Gemeinsam mehr aus Merzenich machen“ : Spenden für soziale Projekte und die Überdachung der Alten Kirche

Gleich zwei Spender übergaben dem Merzenicher Bürgermeister Georg Gelhausen beträchtliche Summen, die aus den Erlösen eines Festes und eines Konzertes stammten.

Getreu dem Motto „Gemeinsam mehr aus Merzenich machen“ hatte Gelhausen das Konzert „Take Off Reloaded“ sowie das Kartoffelfest des Charity-Clubs „Villa Duria“ initiiert und unterstützt. Der Erlös des Konzerts kommt der Überdachung der Alten Kirche in Merzenich zugute. Der Charity-Club „Villa Duria“ lässt aus dem Erlös des Kartoffelfestes sozialen Projekten, unter anderem der Jugendarbeit in der Gemeinde Merzenich, finanzielle Unterstützung zukommen.

Die Bigband „Take off“ hatte im April aus Anlass ihrer Gründung vor 35 Jahren ein Revival-Konzert mit 25 Musikern der seinerzeit überaus erfolgreichen Gruppe gegeben und dabei einen Reinerlös von 5973 Euro erzielt. Orchestergründer Renold Quade übergab diese Summe an den Bürgermeister, der selber seinerzeit bei „Take off“ mitgespielt hatte. Dieser kündigte an, das Geld für die geplante Überdachung der alten Kirche einsetzen zu wollen.

Noch einmal 1000 Euro gab es vom „Charity-Club Villa Duria“, der Anfang September das „Fest rund um die Kartoffel“ im Heimatmuseum Merzenich gemeinsam mit Landwirt Franz-Josef Lüttgen organisiert hatte. Vorsitzender Rudolf Weitz und der Merzenicher Ehrenbürger Hermann-Josef Werres erläuterten, dass die Hälfte dieser Summe der offenen Kinder- und Jugendarbeit der Gemeinde zukommen solle. Die zweite Hälfte steht der Gemeinde zum Einsatz bei sozialen Aufgaben zur Verfügung.

(kel)
Mehr von Aachener Nachrichten