1. Lokales
  2. Düren

Täter griffen in die Kasse: Supermarkt-Kassierer ausgeraubt

Täter griffen in die Kasse : Supermarkt-Kassierer ausgeraubt

Am Freitagabend wurde ein Angestellter eines Discounters von zwei bislang unbekannten Tätern mit einer Schusswaffe bedroht. Sie erbeuteten Bargeld und entkamen unerkannt.

Gegen 21 Uhr betraten zwei Männer den Supermarkt an der Nideggener Straße. Sie gingen zu einer Kasse, wo einer der Unbekannten mit einer schwarzen Schusswaffe die dortige Plexiglastrennscheibe einschlug. Er forderte den Angestellten auf, die Kasse zu öffnen, griff dann selbst hinein und nahm Bargeld an sich.

Damit flüchteten die beiden Männer anschließend über den angrenzenden Parkplatz. Einer von ihnen lief weiter in Richtung Nideggener Straße, der andere rannte in den Holzbendenpark. Zeugen versuchten noch, einen der Täter einzuholen, was ihnen jedoch nicht gelang. Der Kassierer und andere Anwesende im Geschäft blieben körperlich unversehrt.

Eine sofort eingeleitete Fahndung führte nicht zum Auffinden der beiden Täter. Der Unbekannte mit der schwarzen Schusswaffe wird beschrieben als etwa 18 bis 20 Jahre alt, geschätzte 1,60 bis 1,65 Meter groß und von schlanker Statur. Er war bekleidet mit einem hellgrauen Oberteil, einer schwarzen Kappe und grauen Handschuhen.

Sein Mittäter, dereine Art Küchenmesser in der Hand hielt, war ebenfalls 18 bis 20 Jahre alt und schlank. Mit geschätzten 1,80 Meter Körpergröße war er sichtbar größer als der andere Täter. Beide trugen eine Mund-Nasen-Maske vor dem Gesicht.

Hinweise auf die Täter werden an den zuständigen Sachbearbeiter der Polizei unter der Telefonnummer 02421/949-8312 erbeten. Außerhalb der üblichen Bürodienstzeiten nimmt die Leitstelle der Polizei unter der 02421 949-6425 Hinweise entgegen.

(red/pol)