Düren: Sturzbetrunkener Mann fährt Fahrradfahrer um

Düren: Sturzbetrunkener Mann fährt Fahrradfahrer um

Ein 54 Jahre alter Autofahrer aus Düren hat beim Überholen einer Fahrradfahrergruppe zwei Radfahrer touchiert und dabei zu Sturz gebracht. Der Unfall war allerdings kein Wunder: Der Mann hatte 3,22 Promille im Blut.

Zuvor hatte der sturzbetrunkene Mann einem anderen Autofahrer in Gey bereits die Vorfahrt genommen. Als er danach gegen 12.00 Uhr auf der Monschauer Landstraße in Richtung Birgel unterwegs war, berührte er beim Überholen einer mehrköpfigen Gruppe nacheinander einen 13 Jahre und einen 41 Jahre alten Fahrradfahrer aus Düren. Beide Radfahrer verletzten sich und wurden später im Krankenhaus behandelt. Der Mann fuhr - sofern er den Unfall in seinem Zustand überhaupt bemerkt hat - einfach weiter.

Doch damit nicht genug: Nachdem die Polizei den Dürener auf der Aachener Straße aus dem Verkehr gezogen hatte und den Führerschein sicher stellen wollte, stellten die Beamten fest, dass der Mann gar keinen Führerschein hat. Und beim angezeigten Wert von 3,22 Promille auf dem Alkoholtestgerät rieben sich die Polizisten wohl noch mehr die Augen. Auf richterliche Anordnung hin wurde dem Mann zudem eine Blutprobe entnommen.

Mehr von Aachener Nachrichten