Kreuzau: Stockheim: 38 Freiwillige säubern und verschönern ihren Ort

Kreuzau: Stockheim: 38 Freiwillige säubern und verschönern ihren Ort

Den eigenen Ort unaufgefordert lebensfreundlicher zu gestalten, ist leider nicht mehr überall selbstverständlich. Umso mehr kann man nur hoffen, dass die Stockheimer Initiative selbst aktiv zu werden, Schule macht.

Die Zahl der Unterstützer steigt ständig. Diese erfreuliche Feststellung machte die Stockheimer Interessengemeinschaft (STIG) beim jüngsten Aktionstag. Am Kriegerdenkmal vor der Alten Kirche versammelten sich 38 Freiwillige, um den Ort schöner zu machen.

Die Ortsdurchfahrt und die STIG-Lagerfläche am ehemaligen RWE-Gebäude sowie der Erdhügel mit Wappen am Ortseingang wurden gesäubert und von Unkraut befreit. Auf dem Spielplatz am Kindergarten pflanzte die STIG zwei Bäume und nach gründlicher Reinigung wurde auf dem Kindergartenweg zwischen Kreuzauer Straße und Engelsweidchen eine Lage Split aufgebracht.

Eine Helfergruppe installierte an der Kirmeswiese eine sogenannte „Dog-Box“. Die STIG-Aktiven hoffen jetzt, dass die Hundehalter diese Box auch annehmen werden. Symbolisch für das Wahrzeichen des Ortes, den „Decke Boom“, pflanzten die Mitglieder am Kreisverkehr Marieneiche zwei Eichen. Sie gestalteten zudem die Sitzgruppen am „Rheindahlener Weg“ und „Im Rott“ neu.

(sps)