Stiftische Gymnasium: Schulkonzert lockt viele Besucher

Stiftische Gymnasium : Schulkonzert lockt viele Besucher in die Aula

Zum wiederholten Mal veranstaltete das Stiftische Gymnasium, an zwei aufeinander folgenden Tagen, ein vielzählig besuchtes Schulkonzert.

Ungefähr 220 Schülerinnen und Schüler standen, ob als Sänger oder Instrumentalist, auf der Bühne der Aula und begeisterten die Zuschauer. Unter musikalischer Leitung von Astrid Michels, Axel Sixt, Markus Mönkediek und Timo Vaut sorgten die „Juniorband“, das schuleigene Orchester, der „Unterstufenchor“, der „A capella – Chor“, der „instrumentalpraktische Kurs“ der Jahrgangsstufe elf sowie die „Bigband“ für einen musikalisch spannenden und erfolgreichen Abend.

Besonders die Leistung der „Bigband“ sorgte für enormen Beifall des Publikums. Die meisten inszenierten Stücke waren moderner Natur, wie beispielsweise „Shallow“ von „Lady Gaga“ oder „Herz über Kopf“ von dem Sänger „Joris“. Lediglich das Orchesters bediente sich an klassischen Kompositionen, wie zum Beispiel „Schwanensee“ von Peter Tschaikowsky. „Der klassische Teil war eine sehr schöne und wirklich gelungene Abwechslung, auch wenn er etwas länger hätte sein können“, erzählte ein Besucher des Schulkonzertes. Ein anderer wiederum bemerkte: „Am Auftritt hat mir besonders gut gefallen, dass so viele aktuelle Stücke gespielt wurden, bei denen man so richtig mittanzen konnte.“

Die Resonanzen waren bezüglich ihrer musikalischen Tendenzen also sehr unterschiedlich aber durchweg positiv. Wenn doch obgleich die Bühne teilweise (zum Beispiel bei dem Auftritt der „Juniorband“) eher an eine Massenveranstaltung erinnerte, da sich so viele Schülerinnen und Schüler auf ihr befanden. Nichtsdestotrotz waren alle von den Auftritten angetan und hielten die Abende für gelungen.

(lw)
Mehr von Aachener Nachrichten