1. Lokales
  2. Düren

Hürtgenwald: Steuern: Der Rat schlägt der Verwaltung ein Schnippchen

Hürtgenwald : Steuern: Der Rat schlägt der Verwaltung ein Schnippchen

Wie in vielen anderen Kommunen stand auch im Hürtgenwald Gemeinderat in der jüngsten Sitzung die Festlegung der Hebesatzsatzung auf der Tagesordnung. Für die Gemeinde, die im Haushaltssicherungskonzept ist, stand die sukzessive Erhöhung sowohl von Grundsteuer A und B als auch der Gewerbesteuer eigentlich fest. Eigentlich.

Denn asw am osengtnarD im atR ah,sgceh wrid isch nnu afu dne nweireet sauhaHtl heercilhb wniue:rask eiD retmReisdgliat nfltgoe rwza med rlcaogVsh red nwaeulVtgr, ied esrweeeGtbeur onv 504 von erdtuHn ufa 564 beean.unhz dUn uhca dei nEuhörhg erd ursrntueeGd A von 069 uaf 375 von erdHunt gngi itm weiz mnnti-emNeiS red PFD .duhrc

Die rhngEöhu der usrdeteunrG B, ied tiedzre ebi 457 onv Hdeturn g,ielt rduwe sedalgnril znag kpapn mvo taR nehegabl.t ruN eid CUD — tiighelecn edi tstäesrk aitnrkoF mi Hnwrledatregü taR — dsatn iertnh med obhe.rnVa brAe an semdie nbdeA etehfln zwie Mdgerlitei und dmait eziw mtenSi.m enD 13 eSmmiUCtD-n esentllt sich edi ,SPD ,Güenr DFP, die tiMedgil erd nLknei ndu ide ezwi blbrewEerinzee nten.eegg

Mit 41 mmeitnS nntleeh ies so edi ghnhEröu .ab sDa amg eid ügrrBe chntäszu ene.urf hDoc fnehle dimta 06.000 oEu,r die roindegw im hlstuHaa ierpstegna rdeewn enssü,m um ide navlZbenuiigeeernr sed oauukzshaHsehspnnsctltriesg zu efü.relnl ieD dcehrnnepetsen nlaedhgunrenV rübe nde sltHhaau ettasrn nach emd 21. arJun.a

Zu sreedi teZi iwrd rbae eisbtre die nuee untrnehabüzgsGe an aell ehaslHtua ekt.cgscih sFlla edr taR nchaad sniee inngMue ohnc ielnma eädnnr lseolt udn dei rtundueerGs B lisßlchiech dcho neahneb il,lw dirw eien trneeeu ftminraIoon rde inEwhrneo g.ednntoiw Dimat enerih tgeh ein cialnegmhor Vrdafaewwuagnlnstu und es ttenehnse tereeiw snteoK — srreeümiBergt xAle hcuB arw las atewugsroaVrhbplnuet htinc dreeag spioivt üabcrhsetr erüb edeis henbAlung sde R.etsa