Düren: Stadt Düren sperrt Teile des Annakirmesplatzes

Düren : Stadt Düren sperrt Teile des Annakirmesplatzes

Die Stadt Düren hat den hinteren Bereich des Annakirmesplatzes in der Nähe des Rurdammweges gesperrt. Wie das Amt für Stadtentwicklung mitteilt, befinden sich dort 14 unterirdische Brunnen, die vor der Einrichtung des Annakirmesplatzes im Jahr 1967 von den Stadtwerken betrieben wurden.

Die Tragfähigkeit der Oberfläche werde jetzt von einem Statiker vorsorglich überprüft. Hierbei kann es auch vereinzelt zu Baggerarbeiten kommen, um die Brunnen freizulegen. Einen konkreten Anlass für die Überprüfung gebe es nicht, hieß es aus dem Rathaus.

Die Arbeiten würden rein prophylaktisch erfolgen. „Wenn Probleme gefunden würden, hätten wir jetzt noch genügend Zeit bis zur nächsten Veranstaltung, dem Maimarkt, um Brunnen eventuell zu verfüllen“, erklärte Stadtsprecher Helmut Göddertz.

Im Rahmen der großräumigen Absperrung wurde auch die P & R-Haltestelle verlegt. Sie befindet sich jetzt auf der gegenüberliegenden Seite des Platzes. Der Hundesportplatz ist über den Rurdammweg erreichbar.

(ja)
Mehr von Aachener Nachrichten