Düren: Spielhalle überfallen und geflüchtet

Düren: Spielhalle überfallen und geflüchtet

In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag hat ein bislang unbekannter Täter die Angestellte einer Spielhalle in Birkesdorf überfallen.

Gegen 0.50 Uhr wurde die 55 Jahre alte Frau aus Düren von dem Dieb überrascht, als sie sich im Eingangsbereich der Spielhalle aufhielt, berichtet die Polizei. Der Mann umfasste sie von hinten und drängte sie so in die zurück.

Anschließend nötigte der Räuber die Angestellte mit einer Schusswaffe zur Öffnung der Kasse. Offensichtlich versprach er sich das große Geld und reagierte somit umso überraschter, als ihn lediglich Münzgeld erwartete.

Hastig stopfte er sich einiges davon in die Taschen, bevor er zu Fuß die Flucht über die Sauerbruchstraße in Richtung Dorfstraße antrat. Hierhin nahm er die Dürenerin ein Stück mit, bevor er sie los ließ und in der Dunkelheit verschwand.

Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und fahndet nach dem Täter, der wie folgt beschrieben wird: männlich, circa 1,80 Meter groß, schlanke Statur, bekleidet mir dunkler Oberbekleidung und grauer Hose. Zur Tatzeit war er mit einer grauen Mütze maskiert, in die er Öffnungen für den Mund und die Augen geschnitten hatte.

Ferner trug er graue Handschuhe. Dem dunklen Teint nach könnte es sich um einen Südländer gehandelt haben, der jedoch akzentfreies Deutsch sprach. Hinweise auf den Täter nimmt die Polizei unter der Rufnummer 02421 949-6425 entgegen.

(red/pol)
Mehr von Aachener Nachrichten