Kreis Düren: Sparkassen-Hallencup: Frankonia Broich holt den Pokal

Kreis Düren: Sparkassen-Hallencup: Frankonia Broich holt den Pokal

Das Tief „Daisy” tat dem Sparkassen-Hallencup 2010 keinen Abbruch. Die Jülicher Nordhalle platzte wieder einmal aus allen Nähten und wurde an vier Tagen zum Mekka des Hallenfußballs im Kreis Düren.

Am Ende setzten sich nicht nur die Favoriten durch und das Turnier fand mit Frankonia Broich einen würdigen Sieger.

Die Schützlinge von Trainer Karl-Heinz Kunkel verloren kein einziges Turnierspiel und drehten vor 500 begeisterten Zuschauern in einem fulminanten Endspiel einen 3:1-Rückstand in einen 4:3-Sieg über Germania Lich-Steinstraß um.

„Wir haben Viktoria Arnoldsweiler und den FC Niederau geschlagen und dann noch im Finale gegen Lich-Steinstraß einen 3:1 Rückstand gedreht. Wir haben eine blutjunge kompakte Mannschaft die richtig zusammen gewachsen ist”, freute sich Trainer Karl-Heinz Kunkel nach dem Turniersieg.

Er stand übrigens zum dritten Mal in Folge (ein Mal Düren 77, zwei Mal Broich) mit einer Mannschaft im Finale des Hallencups.

Im ersten Halbfinale war Frankonia Broich dem klassenhöheren Landesligisten FC Niederau immer eine Nasenlänge voraus und siegte mit 6:3. Das zweite Halbfinale zwischen Germania Lich-Steinstraß und Jugendsport Wenau stand lange auf Messers Schneide. Am Ende hatte die Elf aus dem Möhnewinkel das nötige Quäntchen Glück und siegte mit 2:1.

Mehr von Aachener Nachrichten