1. Lokales
  2. Düren

Düren: Siegerentchen des Rennens auf der Rur im Bürgerbüro zu sehen

Düren : Siegerentchen des Rennens auf der Rur im Bürgerbüro zu sehen

Es ist ein ganz schön bunter Haufen, der seit Mittwoch im Bürgerbüro versammelt ist. Spiderman, die Miss Annakirmes, ein Panzerknacker und noch viele mehr. Die Rede ist von den Rennenten, den aufwendig dekorierten Plastikenten, die gerade erst vergangene Woche das Entenrennen des Lions Clubs hinter sich gebracht haben.

Rund zwei Drittel der etwa 260 großen Sponsorenenten können noch bis zum 23. August im Bürgerbüro bewundert werden. So sieht man die kreativen Kunstwerke ganz aus der Nähe und im Trockenen.

„Wir sind jedes Mal wieder begeistert von den ausgefallenen Ideen“, sagt Udo Gentgen, Präsident des Lions Clubs „Düren-Rurstadt“ beim Aufbau der Ausstellung. „Da sieht man immer auch, wie groß der Spaß an der ganzen Sache ist.“

Die Siegerente nimmt mit den zweit- und drittplatzierten Enten natürlich einen Ehrenplatz auf dem Podest ein. Aber auch eine professionelle berufstätige Ente schaffte es in die Ausstellung. Sie hatte am Rennsamstag eine Kamera des WDR getragen und war sozusagen als Begleit-Kamera-Ente tätig.

Nächste Woche Dienstag werden im Bürgerbüro außerdem noch die Spenden, die beim Rennen zusammengekommen sind, verteilt. Nach der Ausstellung heißt es dann Überwintern für die Rennenten, einige treten im nächsten Jahr wieder an. Die anderen gehen in den Ruhestand, um für den bestimmt genauso aufwendig dekorierten Nachwuchs Platz zu machen.

Wer vergangene Woche selbst eine kleine Ente im Rennen hatte und noch einen Gewinn abholen kann, kann das noch bis zum 31. Dezember in der Firma Sauvageot, Nideggener Straße 168, gegen Vorlage des Losabschnitts tun.

(km)