Heimbach: Sieben Blutspender geehrt: „Akt der Nächstenliebe“

Heimbach : Sieben Blutspender geehrt: „Akt der Nächstenliebe“

„Nur eine unentgeltliche Blutspende ist eine wahre Spende“, sagte Georg Simon, Blutspendereferent des DRK-Blutspendedienstes West. Anlässlich der Ehrung von sieben eifrigen Blutspendern war er nach Heimbach gekommen, um sich persönlich für den regelmäßigen Einsatz zu bedanken.

Die Ehrungen selbst nahm Bürgermeister Peter Cremer (parteilos) vor. „Blutspende ist ein Akt der Nächstenliebe“, leitete er seine Rede ein. Er bedankte sich bei allen Spendern und überreichte ihnen Blumen, Urkunden und Anstecknadeln. Geehrt wurden Nicole Schmitz, Bernd Freuen und Irmgard Ostendrop für 25-maliges Spenden. Für 50-maliges Spenden wurden Mathilde Kremer und Elke Pütz ausgezeichnet und für ganze 100 Mal Horst Titz und Friedhelm Matthias Schmühl.

„Ich gehe spenden, weil andere Leute das Blut dringend benötigen. Jeder kann krank werden, und ich habe genug davon. Blutspenden ist wichtig, ich gehe daher seit 40 Jahren zur Spende“, berichtete Horst Titz. Ihm ist es ein Anliegen, regelmäßig spenden zu gehen, daher animiere er auch immer wieder andere mitzukommen.

Da es kein künstliches Blut gibt, sind Krankenhäuser auf Spenden angewiesen, um Leben retten zu können. Tendenziell wird die Zahl der Spenden aber immer weniger. „Im Schnitt kommen in den ländlichen Gebieten 50 bis 70 Leute zur Spende. Die langjährigen Spender kommen immer wieder, nur infolge der Grippewelle sind es momentan deutlich weniger. Junge Leute oder Neuspender zu bekommen, ist allerdings schwierig und so ist die Zahl der Spenden insgesamt rückläufig“, erklärte Willi Falter vom DRK-Kreisverband Düren. Man versuche zwar, die Menschen zu animieren und frühzeitig zu informieren, doch die Resonanz sei oft gering. Daher sei es umso wichtiger, neue Spender zu erreichen. Im Rahmen der Spenderehrung galt der ausdrückliche Dank auch Walter Nehlich, der sich seit 45 Jahren um die Organisation der Blutspenden kümmert.

(lah)
Mehr von Aachener Nachrichten