Düren: „Shakatak“ spielt im September in der „Endart“

Düren : „Shakatak“ spielt im September in der „Endart“

Die Band „Shakatak“ hat immer noch eine riesige Fan-Gemeinde — in ganz Deutschland und weltweit. Am Freitag, 21. September, kommt die Truppe nach Düren und zelebriert in der „Endart“-Kulturfabrik ab 19.30 Uhr soften Jazz und Funk in Perfektion.

Der Vorverkauf für das Konzert startet am Montag, 7. Mai. Tickets für 20 Euro gibt es unter anderem direkt in der „Endart“-Fabrik an der Veldener Straße und bei Elektro Gunkel an der Wirtelstraße.

Viele der „Shakatak“-Hits werden noch immer weltweit in zahlreichen Radiosendern gespielt. Neben einigen Songs jüngeren Datums wie von der 2016 erschienen CD „Times and Places“ haben sie im Rahmen der „Live 2018“ betitelten Tour ihre Klassiker im Programm.

Seit 1980 ist das aus Mastermind Bill Sharpe (Keyboard), Sängerin Jill Saward, Schlagzeuger Roger Odell und Bassist George Anderson bestehende Quartett global gefragt. Die von Gitarrist Alan Wormald und Jacqui Hicks (Background-Gesang, Saxofon, Querflöte) oder Debby Bracknell (Background-Gesang, Querflöte) zum Sextett erweiterte Formation gastiert unter anderem häufig in Japan, Thailand, Russland und wird für renommierte Jazz-Festivals und -Clubs gebucht.

Mehr von Aachener Nachrichten