Düren: Seniorenrat: Kompaktes Angebot zur Mobilität auf dem Kaiserplatz

Düren : Seniorenrat: Kompaktes Angebot zur Mobilität auf dem Kaiserplatz

Auch im Alter wollen und sollen Senioren noch mobil sein. Um dieses Ziel zu erreichen, setzt sich der Seniorenrat der Stadt Düren vielfältig ein. Erstmalig machte der Seniorenrat jetzt mit einer mehrstündigen Veranstaltung auf dem Kaiserplatz zur Mobilität ein kompaktes Angebot.

Dazu wurden zahlreiche Partner gewonnen. „Es hätten etwas mehr Besucher sein dürfen, aber das ist ja die erste Veranstaltung dieser Art“, stellte der Vorsitzende des Seniorenrates, Peter Vogt, um die Mittagszeit fest. Die Kombination mit einem Markttag sorgte dafür, dass sich den ganzen Tag über Interessenten auf dem Kaiserplatz einfanden.

Angefangen von praktischen Übungen an Stolperstellen mit Polizei und Tiefbauamt boten Dürener Sanitätshäuser Tipps zur Rollator- und Rollstuhlbenutzung auf der Straße und im Bus an. Wer wollte, konnte auf einem Parcour Fahrübungen absolvieren.

Einige Fahrradgeschäfte informierten über die Benutzung von Pedelecs, die Verkehrswacht bot den Senioren einen Seh- und Reaktionstest an.

Komplettiert wurde das Angebot von der Polizei, Sanitätshäusern, dem Roten Kreuz und Carsharing auch von der Evangelischen Gemeinde und der Dürener Kreisbahn. Die Mitglieder des Dürener Seniorenrates nutzten die Gelegenheit ebenfalls, über ihre Arbeit zu informieren.

(fjs)