Hürtgenwald: Schwer verletzter Motorradfahrer mit Hubschrauber in Klinik geflogen

Hürtgenwald : Schwer verletzter Motorradfahrer mit Hubschrauber in Klinik geflogen

Bei einem Tagesausflug einer Motorrad-Gruppe aus den Niederlanden in Hürtgenwald ist es am Samstagmorgen zu einem schweren Unfall mit einem Schwerverletzen gekommen. Ein 39-jähriger Mann aus Tilburg hat die Kontrolle über sein Motorrad verloren und ungebremst in eine Leitplanke gefahren.

Vor einer Kurve auf der Simonskaller Straße (K36) zwischen Simonskall und Vossenack wollte der 39-Jährige gegen 11 Uhr sein Motorrad verlangsamen, indem er den Gashebel losließ. Dabei verklemmte sich dieser jedoch, sodass der Kradfahrer die Kontrolle verlor.

Bei dem Unfall verletzte sich der Tilburger an seiner Schulter und am Bein so schwer, dass er mit einem Rettungshubschrauber zur stationären Behandlung in die Uniklinik Aachen geflogen werden musste.

Der Sachschaden wird auf etwa 8000 Euro geschätzt.

(red/pol)