Düren: „Schwees Fööss“ begeistern im „Komm“

Düren: „Schwees Fööss“ begeistern im „Komm“

Vor ausverkaufter Kulisse heizten die „Schwees Fööss“ den Keller des „Komm“-Zentrums ein. Die sechste Auflage von „Locker vom Hocker“ war gleichzeitig der erste Auftritt ohne den Gitarristen Reinhold Kuck, der die Band verlassen hat.

Doch von dem Verlust ließen sich die verbliebenen sechs Bandmitglieder um Addy Clemens, Achim Thiem, Helmut Geuenich, Walter Eschweiler, Carlo Valter und Willy Pohl nichts anmerken und starteten den Abend mit ihrer Interpretation von Cat Ballou‘s „Hück steiht die Welt still“.

Auch Welthits in Mundart

Doch nicht nur aktuelle Sessionslieder gehörten zum Repertoire der Dürener Rocker, auch große Namen werden nicht gescheut, und so wurden Welthits, wie zum Beispiel John Lennons „Imagine“, The Police‘ „Englisch Man In New York“, „Sultans of Swing“ von den Dire Straits, oder Lou Reed‘s Hit „Walk On The Wild Side“ zu Mundartcovern.

Der perfekt abgestimmte Mix aus eigenen Stücken und unterhaltsamer Moderation von Addy Clemens, verlieh dem Konzert einen familiären und unterhaltsamen Charakter. Zu Verwunderung aller flippte Schlagzeuger Achim Thiem zu Beginn von Ina Müller‘s Cover „Britpop“ kurz aus und legte ein famoses Solo an den Drums hin, dass die begeisterten Zuschauer zum jubeln und mitklatschen animierte und auf Seite der Bandmitglieder für verdutzte Gesichtsausdrücke sorgte.

Gänsehautstimmung

Passend zu den warmen Frühlingstemperaturen und einem mittlerweile aufgeheizten Keller, kündigten die „Schweess Fööss“ ihre Doppelveranstaltung „Janz Höösch“ am 5. und 6. Dezember in der Alten Kirche Stockheim an und versetzten das Publikum in Weihnachtliche Stimmung mit einer Mundartversion von „Feliz Navidad“.

Dass die Dürener Rocker so schnell nicht müde werden, stellten sie eindrucksvoll unter Beweis, als nach fast zweieinhalb Stunden Konzert noch drei Zugaben folgten. Für besondere Stimmung sorgten von der Band verteilte Leuchtstäbchen, die zum Abschluss des Konzertes für Gänsehautstimmung sorgte und die Gäste mit einem unvergesslichen Abschluss in den Abend entließen.

Mehr von Aachener Nachrichten