Düren: Schwarz vor Augen: Mann prallt mit Auto in Leitplanke

Düren: Schwarz vor Augen: Mann prallt mit Auto in Leitplanke

Zu einem langen Stau ist es am Donnerstagnachmittag auf der Bundesstraße 56 gekommen, nachdem ein Mann mit seinem Auto in eine Leitplanke gestoßen war.

Zwischen der „Arnoldsweiler Kreuzung” und der Eisenbahnstraße war der 54 Jahre alte Dürener unterwegs, als er gegen 15 Uhr in Höhe eines Supermarkts nach einem Schlenker nach links die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor und in die Leitplanke prallte.

Der Wagen drehte sich dadurch um die eigene Achse und kam erst dann zum Stillstand. Der Fahrer gab gegenüber den Polizisten an, ihm sei plötzlich schwarz vor Augen geworden. Von dem genauen Unfallhergang wisse er nichts mehr.

Da er zudem über Rückenschmerzen klagte, wurde er ins Krankenhaus gebracht. Es entstand ein Sachschaden von etwa 7000 Euro. Wegen des Unfalls bildete sich stadteinwärts ein langer Stau.

Mehr von Aachener Nachrichten