Kreuzau: Schuhmacher mit dem Diamantenen Meisterbrief ausgezeichnet

Kreuzau : Schuhmacher mit dem Diamantenen Meisterbrief ausgezeichnet

Wer gut zu Fuß sein will und im fortgeschrittenen Alter von 84 Jahren noch Pilgerwege in Frankreich und Spanien meistert, der braucht neben robuster Kondition noch eines: gutes Schuhwerk. Und damit kennt Arnold Rothkopf sich aus, denn er ist seit 60 Jahren Schuhmachermeister. Grund genug für die Handwerkskammer Aachen, ihm den Diamantenen Meisterbrief zuzusprechen.

In der Geschäftsstelle der Kreishandwerkerschaft Rureifel in Kreuzau überreichten Kreishandwerksmeister Gerd Pelzer und der Obermeister der Raumausstatter- und Schuhmacher-Innung, Michael Kügeler, die seltene Auszeichnung an den gebürtigen Jakobwüllesheimer, der seit einigen Jahren in Kreuzau lebt. In Vettweiß erlernte Arnold Rothkopf den Beruf bei Schuhmacher Tesch und legte am Tag seines 24. Geburtstages in Köln die Meisterprüfung erfolgreich ab. Das war gleichzeitig der Startschuss für eine über Jahrzehnte währende Selbstständigkeit.

In Weisweiler eröffnete der junge Meister seinen ersten Betrieb, weitere in Düren, Aachen und Köln sollten folgen. Die technische Entwicklung — von einem Beruf im Sitzen zu einer überwiegend stehenden Tätigkeit wie auch der Einsatz moderner Maschinen — begleitete der Schuhmachermeister mit Interesse. Und er fand in Raffaelo de Rose einen jungen Mann, der in seine Fußstapfen trat. Noch heute sind Arnold Rothkopf und sein „Ziehsohn“ ein kompetentes Team.

Nach dem Berufsleben genießt der 84-Jährige seine Hobbys: Wandern, Radfahren und Camping. Im Breisgau steht seit Jahren sein Wohnwagen, auch wenn altersbedingt die Reisen etwas weniger werden.

(fjs)
Mehr von Aachener Nachrichten