Köln/Langerwehe: Schüler sind gut vorbereitet beim Kölner Halbmarathon angetreten

Köln/Langerwehe : Schüler sind gut vorbereitet beim Kölner Halbmarathon angetreten

Ein großes Team aus Langerwehe beteiligte sich jetzt in Köln am 21. Rhein-Energie-Marathon. Noch nie war die Teilnehmerzahl der Europaschule so hoch wie in diesem Jahr.

Um Punkt 8.30 Uhr standen neun Oberstufenschüler und fünf Lehrer gespannt und motiviert in ihren Startblöcken. Inmitten Tausender begeisterter Läufer warteten sie auf den Startschuss zum Halbmarathon.

Unterstützt wurden die Läufer von Charlotte Jostock, einer lauferfahrenen Lehrerkollegin, die selbst auf einen Start verzichtete.

Bereits nach einigen Kilometern stand fest, dass die Athleten sich gut vorbereitet hatten. Es war abzusehen, dass sie alle die Strecke von 21 Kilometern schaffen würden. Von der Stimmung getragen, erreichten die Lehrer Thomas Janek (1:26 Stunde) und Lothar Follmer (1:47 Stunde) sowie die Q2-Schüler Marcel Mohr (1:43 Stunde) und Marcel Mrochen (1:47 Stunde) jeweils als erste der Gruppe das Ziel am Kölner Dom.

Unter zwei Stunden liefen außerdem Torsten Orschau (1:52 Studen), Ines Päivärinta (1:54 Stunden) und Finn van Loon (1:55 Stunden). Etwas länger brauchten Christine Mayer und Lisa Braus mit genau zwei Stunden, Anton König und Niklas Leineweber (2:14 Stunden), Kim Scherer (2:24 Stunden), Jan Kieven (2:31 Minuten) sowie Annika Steffens (2:50 Stunden).