Düren: Schild gegen rechte Gewalt

Düren: Schild gegen rechte Gewalt

Die Dürener Initiative „Fußballvereine gegen Rechts” hat eine neue Aktion ins Leben gerufen: „Vier Schrauben gegen Rechts”.

Ziel ist es, an allen Dürener Sportplätzen, Sporthallen, öffentlichen Gebäuden oder Schulen ein Schild mit der Aufschrift „Kein Platz für Rassismus und Gewalt” anzubringen.

Bisher haben bereits folgende Vereine und Schulen teilgenommen: Borussia Jakobwüllesheim, SG Mausauel/Nideggen, VFVuJ Winden, DSV Düren, Schwarz-Weiß Düren, Rhenania Mariaweiler, Salingia Barmen, SV Niederzier, Teutonia Echtz, SC Stetternich, RW Lamersdorf, SV Nörvenich, Frankonia Broich, SV Rödingen-Höllen, SC Jülich 1912, SV Kelz, SG Neffeltal, SV Mersch, SV Merken, Sportfreunde Düren, BC Oberzier, Germania Binsfeld, Alemannia Straß, Viktoria Birkesdorf, Teutonia Niedermerz, SG Türkischer SV, Jülich Dukes Baseballclub, Sportschützen Langerwehe.

Außerdem hängten das Schild auf die Anne-Frank-Gesamtschule Mariaweiler, St. Angela-Schule Düren, Hauptschule Gürzenich, St. Josef Düren, Nelly-Pütz-Schule Düren, Stadtverwaltung Düren, Arena Kreis Düren.

Das Schild aus wetterfestem Kunststoff in der Größe von 21 mal 30 Zentimetern ist an allen vier Ecken vorgelocht und wird kostenlos zur Verfügung gestellt. Bei der Anbringung sind die Initiatoren gegebenenfalls behilflich. Weitere Informationen unter 02421/814 39 oder egegen.rechts@arcor.de

Mehr von Aachener Nachrichten