Savoha-Trio tritt im Komm-Zentrum auf

Savoha-Trio tritt im Komm-Zentrum auf : Ein ungewöhnlich ansteckender Musikabend

Trotz Besucher von Aachen bis Berlin und attraktiver Ankündigung dreier Ausnahmemusiker mit „Gesang- Bass-Bodypercussion“ blieb die Fangemeinde beim Konzert des Savoha-Trios im Komm sehr begrenzt.

Harald Ingenhag ließ nicht zum ersten Mal seinen Körper von Kopf bis Fuß über Hände und Stimme vibrieren und resonieren. Faszinierend war das rhythmisch variierende Zusammenspiel mit dem in der Kölner Jazz- und Konzert-Szene renommierten Bassisten Volker Heinze. Und die mit ihrem Quartett bekannte und vielseitig erfolgreiche Jazzsängerin Anne Hartkamp war mit exzellenter Stimme und brillierendem Scat-Gesang im Trio ein facettenreiches Juwel.

Mit Stücken von Gabriel und Sting bis Milton Nascimento, brasilianisch gesungen, und eigenen Kompositionen der Musiker, die auch solistisch dynamisch bestachen, begeisterten sie die Zuhörer: ein ungewöhnlich ansteckender Musikabend.

(gn)
Mehr von Aachener Nachrichten