Niederau: Rurtalbahn bleibt bis 27. Mai unterbrochen

Niederau: Rurtalbahn bleibt bis 27. Mai unterbrochen

Nach dem Kanaleinsturz unter der Renkerstraße am 4. Mai bleibt die Rurtalbahnstrecke noch mindestens anderthalb Wochen gesperrt. Es fahren weiterhin Ersatzbusse zwischen den Bahnhöfen Düren und Kreuzau.

Rurtalbahn-Geschäftsführer Sebastian Nießen geht aktuell davon aus, den Verkehr am 27. oder 28. Mai wieder aufnehmen zu können, „abhängig vom Fortgang der Bauarbeiten“. Am Dienstag wurde damit begonnen, den Bahndamm abzutragen, damit ab Montag unter dem Damm zwei Leerrohre verlegt werden können.

In das eine soll später der neue Kanal eingeschoben werden, durch das andere in rund vier Wochen die sogenannte Heberleitung verlegt werden, die das Abwasser während der erforderlichen Kanalsanierung im Bereich Renkerstraße geräuschlos von der Gerhard-Fuß-Straße zur Rurdammweg transportieren soll.

Einmal angesaugt, kann das Abwasser eigenständig durch die zum Teil auf 4,50 Meter hohen Stelzen verlaufende Heberleitung fließen. Pumpen sind dann nicht mehr erforderlich.

(ja)
Mehr von Aachener Nachrichten