1. Lokales
  2. Düren

Auto und Führerschein beschlagnahmt: Rücksichtslose Fahrt durch die Dürener Innenstadt

Auto und Führerschein beschlagnahmt : Rücksichtslose Fahrt durch die Dürener Innenstadt

Ein Autofahrer rast durch die Dürener Innenstadt. Später wird der Wagen verlassen aufgefunden. Der Halter meldet sich: Sein Fahrzeug sei gestohlen worden. Die Polizei hat einen Verdacht.

Gegen 18.40 am vergangenen Mittwoch hielt der Fahrer eines Krankentransporters an einem Fußgängerüberweg in der Kölnstraße, um einer Fußgängerin das Überqueren der Fahrbahn zu ermöglichen, berichtet die Polizei. Das dauerte einem hinter dem Fahrzeug wartendem Autofahrer offensichtlich zu lange: Er scherte aus, beschleunigte und fuhr mit hoher Geschwindigkeit an dem Krankentransporter in Richtung Innenstadt davon. Die Fußgängerin wurde dabei nicht gefährdet.

Der Fahrer des Krankentransporters wollte den Raser zur Rede stellen – und nahm, während er die Polizei informierte, die Verfolgung auf. Der Autofahrer fuhr über die Hohenzollernstraße, die Stürtzstraße, und an der Aachener Straße über das Tankstellengelände auf die Rurstraße.

An der Kreuzung Rurstraße/Tivolistraße missachtete er eine rote Ampel und bog nach rechts ab. Aufgrund der hohen Geschwindigkeit verlor der Zeuge kurzfristig das Fahrzeug aus den Augen. In der Schillerstraße konnte es schließlich verlassen angetroffen werden.

Zwischenzeitlich hatte sich der Halter des Wagens bei der Leitstelle gemeldet, um den Diebstahl seines Autos anzuzeigen. Die Angaben des 20-jährigen Düreners passten jedoch nicht mit dem zeitlichen Ablauf der mit dem Fahrzeug begangenen Verkehrsverstöße zusammen. Daher bestand laut Polizei der Verdacht, dass der Diebstahl lediglich vorgetäuscht werden sollte.

Der junge Mann machte zudem den Eindruck, unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln zu stehen. Ein durchgeführter Vortest reagierte positiv auf Cannabis und Amphetamin. Ihm wurde auf der Polizeiwache eine Blutprobe entnommen. Die Beamten beschlagnahmten den Führerschein sowie das Auto.

Die Polizei bittet nun um Hilfe: „Zeugen, die am frühen Mittwochabend die waghalsige Fahrt eines schwarzen Opel Astra in der Dürener Innenstadt mitbekommen haben, werden gebeten, sich zu den üblichen Bürodienstzeiten mit dem zuständigen Sachbearbeiter unter der Rufnummer 02421/949-5241 in Verbindung zu setzen. Außerhalb dieser wenden Sie sich bitte an die Leitstelle der Polizei unter der Telefonnummer 02421/949-6425.

(red/pol)