Langerwehe: Rotes Kreuz feiert gleich zwei Jubiläen

Langerwehe: Rotes Kreuz feiert gleich zwei Jubiläen

Gleich zwei Jubiläen feierte das Rote Kreuz im Langerweher Töpfereimuseum. Der Ortsverband besteht seit 125 Jahren, und auch das Jugendrotkreuz blickt bereits auf 65 Jahre zurück.

„Bei dem hiesigen kameradschaftlichen Kriegerverein ist eine Sanitätskolonne neu gebildet worden, welche bereits mit dem Unterricht begonnen hat. Das zur Ausbildung notwendige Lehrmaterial ist vom Central-Comitee des Preußischen Vereins zur Pflege im Felde verwundeter und erkrankter Krieger kostenlos zugesandt worden“, schrieb die Dürener Volkszeitung am 4. Dezember 1893.

Die 60 Jahre später gegründete und bis heute bestehende Jugendabteilung ist die älteste ihrer Art im Kreis Düren. Zum Jubiläum hatten die 24 Langerweher DRK-Mitglieder eine informative Ausstellung mit historischen Dokumenten sowie alten Uniformen und Ausrüstungsgegenständen organisiert. An Demonstrationen ihrer Fähigkeiten nahmen auch die Mitglieder der in Nideggen stationierten Bergwacht teil, die für die Kinder ein Bierkastenklettern anboten.

Großes Interesse fanden auch die aktuellen Fahrzeuge des DRK. Am meisten bestaunt wurde jedoch ein vor 50 Jahren — exakt am 17. Mai 1968 — zugelassener VW-Bulli-Einsatzwagen, den seinerzeit der Langerweher Unternehmer Franz Schain dem DRK gespendet hatte. Zum Ausklang des Jubiläumstages gab es ein Konzert der Bläservereinigung Merode.

(kel)
Mehr von Aachener Nachrichten