Düren: Robert Halstein bei der Senioren-Union in der Stadt Düren wiedergewählt

Düren : Robert Halstein bei der Senioren-Union in der Stadt Düren wiedergewählt

Ohne Gegenstimmen und Enthaltungen haben die Mitglieder der Senioren-Union in der Stadt Düren ihren Vorsitzenden, Robert Halstein, in seinem Amt bestätigt.

Einstimmig wurden auch seine Stellvertreter Katharina Rolfink und Manfred Barsuhn gewählt. Beisitzer, ebenfalls ohne Gegenstimmen, wurden Annelore Heßler, Ursula Kluge, Gudrun Seeman, Gerlinde Schmidt, Elfriede Vieth, Gerd Clemens und Bernhard Wenge. In seinem Rechenschaftsbericht wies Halstein auf die Veranstaltungen der vergangenen beiden Jahre hin sowie auf Initiativen und Anträge der Senioren-Union in der Ratsfraktion.

Kreisvorsitzender Wolfgang Gunia, Andrea Hilger, die Vorsitzende der Frauen-Union, und Thomas Floßdorf, der Vorsitzende des CDU-Stadtverbandes, bedankten sich für die gute Zusammenarbeit. Mit ihren Initiativen sei die Senioren-Union ein „Pfeiler der CDU“.

In seiner Rede forderte der CDU-Parteichef eine weitere Stärkung der von der CDU vor vier Jahren initiierten Initiative „SOS — Sicherheit-Ordnung-Sauberkeit“ und versprach, sich für den zügigen Ausbau der Einheit einzusetzen. Außerdem erläuterte er die Bedeutung des Masterplanes.

Schließlich begrüßte Floßdorf die Bemühungen, das Stadtmuseum im ehemaligen Bettenhaus Thiemonds unterzubringen, die Sicherung der Arbeitsplätze von Neapco und die geplante Umgestaltung des Bahnhofsgeländes. Abschließend verwies er auf seine Zukunftsvision von „Düren 2028“, die er vor fünf Jahren zu Papier gebracht hatte. Es schloss sich eine lebhafte Diskussion an.