Düren: Rewe-Markt in der Wirtelstraße schließt Ende Juni

Düren: Rewe-Markt in der Wirtelstraße schließt Ende Juni

Der Rewe-Markt in der Wirtelstraße wird schließen. Wie Pressesprecher Thomas Bonrath auf Anfrage der „DN“ bestätigte, wird der Markt zum 29. Juni schließen. Grund ist der neue, große Supermarkt der gleichen Kette in der Kölnstraße. Bonrath: „Die Mitarbeiter werden in umliegende Filialen versetzt.“

Was mit dem frei werdenden Ladenlokal geschieht, konnte City-Manager Wilhelm Streb am Donnerstag nicht sagen, auch Gerüchte, dass hier demnächst eine große Parfümerie aufmachen werde, konnte Streb nicht bestätigen. „Im Augenblick“, so der City-Manager, „tut sich aber Einiges in der Dürener Innenstadt.“

In den Räumen des Schuhgeschäftes am Markt soll ein Geschäft für Dekorationsartikel eröffnen, gleich nebenan schließt demnächst der Ein-Euro-Shop. Hier soll ein italienisches Restaurant eröffnen, allerdings hat es noch kein Nutzungsänderungsverfahren für die Räume gegeben. Gleiches gilt für den ehemaligen Frisör an der Ecke Schenkelstraße/Kuhgasse. „Wenn das Nutzungsänderungsverfahren hier erfolgreich ist“, so Wilhelm Streb, „soll es hier demnächst Sushi geben.“

Neues Restaurant

Auch in der Kölnstraße und am Ahrweilerplatz, so Wilhelm Streb, wird beziehungsweise hat es Veränderungen gegeben. Ein Modegeschäft mit preisgünstigen Angeboten wechselt aus der Kölnstraße in die Josef-Schregel-Straße, am Ahrweilerplatz hat gerade ein neues Restaurant mit texanisch-mexikanischen Spezialitäten eröffnet.

Bleiben aber immer noch die beiden leer stehenden Ladenlokale in der Wirtelstraße. Weder für die großen Räume an der Ecke zur Hirschgasse noch für das frühere Schirm- und Hutgeschäft gibt es bisher Nachmieter.

(kin)