Düren: Renitenter Senior randaliert im Handyladen

Düren: Renitenter Senior randaliert im Handyladen

Offenbar völlig außer Kontrolle geraten ist am Dienstagmittag ein Kunde eines Mobilfunkgeschäftes in der Dürener Innenstadt. Der Mann ließ seine Wut am Inventar und einer Angestellten aus.

Gegen 12.30 Uhr mussten Polizisten im Shop eines Telekommunikationsanbieters einer 39-jährigen Angestellten Erste Hilfe leisten. Die Frau war von einem Kunden mit Pfefferspray besprüht worden und musste ambulant in einem Krankenhaus behandelt werden.

Wie die Frau aussagte, hatte es mit dem Kunden zum wiederholten Mal Streit gegeben. Bei seinem Erscheinen hatte er eine Handy-Schutzfolie reklamiert, auf der Kratzer gewesen seien.

Weil die Angestellte seiner Forderung nach Rücknahme des Artikels und Herausgabe des Kaufpreises nicht ohne weiteres Folge leistete, riss der Mann einen Monitor von der Theke, der dadurch zu Boden fiel. Dann sprühte er der Frau ein Pfefferspray unmittelbar ins Gesicht, während diese die Polizei hinzu rufen wollte. Danach rannte er aus dem Laden.

Die Polizei konnte die Personalien des beschuldigten 63 Jahre alten Düreners ermitteln und hat ein Strafverfahren gegen ihn eingeleitet.