1. Lokales
  2. Düren

Redner zeigen sich bei Herrensitzung in Oberzier/Niederzier in Topform

Kostenpflichtiger Inhalt: Herrensitzung in der „Neuen Mitte“ : Tiefsinniger Humor und ein Pointenfeuerwerk

Die Zutaten für eine gelungene Herrensitzung standen bereit. Johannes Komp, Präsident der KG „Fidelio“, und Co-Moderator Thorsten Dick von der KG „Frohsinn“, der den erkrankten Jacky Didolff vertrat, brauchten sie nur noch zu servieren: pointenreiche Reden, garniert mit Stimmungsmusik zum Mitsingen und -schunkeln und dem einen oder anderen tänzerischen i-Tüpfelchen.

eiD so„serVe“pi rwa tweas frü iiledottasrinTna: tiM red znrPgeeiadrn lichüpZ ogz enie ehmr asl 010 Jhear tael hcsGeetafsll mit geeeimn ,acFanfnroerps ni sda hrse tgu tzeesebt slzeettF ni dre eNeu„n “itMte ine dnu ttrweae imt rieen nzag zisenlepel enötai-hitteeVrcpSfpa frü zinegnsHrrnteue fau. lmiesDa nenattz hinct die adrnsiGet ndu ,iOefzreif dnneros edi sdälMe red adea,rmenDg dei ichs ugfsl trarnPe sua emd ukbPiulm esbogtr hate.tn

aDs zlSa in der Sppue reein ejned zuetrennirHsg aebr idns eid d.eRnre Udn ad tetnha die bsagneedtegn llGtsesaeehfcn icehlg ezwi vSnieeztrterpert ersih saFech th.ecpvtrifle srgnUteei iDeret antbern ni eisenr onetwhg soetscihn heuR ein hreaws Peoekeiunefwtrnr sau dme ebleeEhn esien spn Kl„plkb,“aao nohe tmi der rpeWim zu uke.znc

eatnlTemoitnn t„bomooM ook“bmkU ialsa vaeD svDai rpckeeavt neesi ckedünrEi uzm Teham ueganEdnriwn in ltDaenduchs ni emrefetpk öKslhc in niistenngife muroH, red mehr asl elinam uahc edi gfeidirurfeee ecMrhnsrnäa mzu nnahkcedNe iee.nimtar zuDa gab es nieesetihW enises spOa i:we en„nW du istzt in tmLe,htehü fdstar du nhcti neegg edi Wand .“n!knpeil

dBeei eRredn eosnsgen neei Amemer,ikktausf ide diel„ruAsb tmdih“Sc Hge(rlo er)lMlü uz erertrcoükvg uSndte nud ncha dme tuiAtfrt sde öiKgMitnsgsin- nöjBr rHuees dereil hintc rehm zu ilTe wur.ed

nbNee Heruse snrtoge ide öe„nlcshK Ael,“rd naeetritEnr iLusn mti eesirn Sowh dnu zu rtegu zttel die pGuepr S„hägcn“ ürf eircihclh gnmu,timS wärednh neiArmekevncthai Jlli eiNßne, ide tröce„Th ireZ“s und vor llaem eid GK we„hrSfec bevli hS“fweerc mti irehr hhrfecma bei ectsstenrMihafe eornigelhferc edraG ieeärtzchsn fuhneeszAreuci ts.ztnee