Merzenich: Razzia im Bordellbetrieb

Merzenich: Razzia im Bordellbetrieb

Auf Anordnung eines Richters ist am Mittwochabend der Bordellbetrieb bei Girbelsrath durchsucht worden. Geführt werden die Ermittlungen vom Kriminialkomissariat in Hürth.

Der Vorwurf gegen den Besitzer: Menschenhandel zum Zwecke der sexuellen Ausbeutung. Neben der Wohnung des Beschuldigten in Kerpen wurde zudem ein weiteres Bordell in Köln durchsucht.

In Girbelsrath rückte die Polizei mit einer Spezialeinheit an und setzte zudem Hubschrauber ein, die das Gelände ausleuchteten. Die Polizei des Rhein-Erft-Kreises wollte sich am Donnerstag nicht näher zu dem Vorgang äußern.

Ein Sprecher der Staatsanwaltschaft Köln teilte mit, dass in den Betrieben des Beschuldigten „rumänische Staatsangehörige zur Prostitution gezwungen” worden seien.