Düren: Raubversuch in klirrender Kälte endet im T-Shirt

Düren: Raubversuch in klirrender Kälte endet im T-Shirt

Am frühen Mittwochmorgen hatte ein Täter es auf die Handtasche einer Dürenerin abgesehen. Sein Raubversuch scheiterte jedoch an der Gegenwehr des Opfers und dem beherzten Eingreifen eines Zeugen.

Wie die geschädigte 52-Jährige den Polizisten vor Ort mitteilte, war sie bereits Minuten zuvor von dem Tatverdächtigen in unangenehmer Weise angesprochen worden. Ein vorbei kommender Lkw-Fahrer wurde auf die Situation aufmerksam und bot seine Hilfe an. Doch kaum war der Lkw-Fahrer weiter gefahren, folgte der Täter der Dürenerin und versuchte ihr die Handtasche zu entreißen.

Nur mit Mühe schaffte die 52-Jährige es, ihre Tasche festzuhalten und wurde dabei von einem 48 Jahre alten Autofahrer aus Düren unterstützt, der anhielt und ausstieg. Daraufhin ergriff der Täter die Flucht, ohne Beute, aber auch ohne Jacke und Mütze. Die hatte er bei der Rangelei mit der Frau verloren. Nur wenig später gelang es der Polizei, im Rahmen der sofort ausgelösten Fahndung, einen angesichts klirrender Kälte nur mit T-Shirt unzureichend bekleideten 24 Jahre alten Dürener in der Innenstadt festzunehmen. Er wurde schnell als Täter identifiziert.

Mehr als 1,8 Promille

Der Tatverdächtige war mit mehr als 1,8 Promille deutlich alkoholisiert. Die Stadtverwaltung Düren veranlasste seine Einweisung in ein psychiatrisches Krankenhaus. Zur beweissicheren Aufklärung der Straftat bittet die Polizei auch den als Zeuge in Frage kommenden Lkw-Fahrer und eventuell weitere Zeugen sich bei der Einsatzleitstelle unter der Rufnummer 02421/949-2425 zu melden.

Mehr von Aachener Nachrichten