Randale bei Kontrolle in Kreuzau-Drove: Gleich mehrere Tatbestände

Randale bei Kontrolle : Gleich mehrere Tatbestände in einer Strafanzeige

In der Nacht zu Sonntag hat ein Zeuge eine Gruppe Jugendliche gemeldet, die mit Schlagstöcken in Kreuzau unterwegs seien. Fünf Jugendliche kooperierten, der sechste widersetzte sich heftig und verletzte zwei Polizisten.

Der Anruf des Zeugen ging laut Polizeibericht gegen 0.15 Uhr bei der Polizei ein. Die auf der Drovestraße eintreffenden Beamten forderten die Jugendlichen auf, ihre Hände aus den Taschen zu nehmen und im sichtbaren Bereich zu halten. Während dies fünf Jugendliche taten, widersetzte sich ein 16-Jähriger aus Drove der Anweisung und lachte die Polizisten aus.

Als er zu einem Streifenwagen gebracht und dort durchsucht werden sollte, begann er zu randalieren und beleidigte einen der Beamten. Er trat um sich, beschädigte damit den Streifenwagen und verletzte einen Polizisten. Gefesselt wurde er in einen anderen Streifenwagen gesetzt. Dies hinderte ihn allerdings nicht daran, weiter um sich zu treten und eine weitere Polizistin zu verletzten.

Die am Einsatz beteiligten Diensthunde konnten schließlich im Gebüsch eines Vorgartens zwei Schlagstöcke aufspüren, die einer 18-Jährigen aus Drove zugeordnet werden konnten. Beide Schlagstöcke wurden sichergestellt. Der 16-jährige Randalierer wurde nach Einsatzende seinem Vater übergeben.

Neben dem Tatbestand der Körperverletzung und Beleidigung wird gegen ihn auch in den Punkten Angriff auf und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte sowie Sachbeschädigung ermittelt.

(red/pol)
Mehr von Aachener Nachrichten