Obermaubach: Radsporttag bringt wieder eine schöne Summe

Obermaubach: Radsporttag bringt wieder eine schöne Summe

Gestärkt mit belegten Brötchen und einem Getränk nach Wahl stiegen gegen 9.30 Uhr am Sonntag 125 Frauen, Männer, Jugendliche und Kinder auf ihre Zweiräder und warteten auf den Startschuss durch Bürgermeister Walter Ramm. Der gab die Strecken frei beim 8. Radsporttag des Derichsweilers Peter Schumacher, der auch in diesem Jahr wieder nicht in seinem Heimatort, sondern erneut in Obermaubach stattfand.

Und wieder konnte Peter Schumacher mit erfreulichen Zahlen aufwarten: Dank etlicher Spenden — unter anderem gab es von Regionalinitiative Dürener Zahnärzte 2000 Euro — und dank Startgeld sowie Kleinspenden in Höhe von 582 Euro sammelte Peter Schumacher 3982 Euro. 2000 Euro erhält die Rollstuhl-Gruppe Eifel, 1982 Euro gehen an die Hospiz-Bewegung Düren-Jülich und 50 Euro an die Aktion Jörg Schumacher in Zülpich.

In drei unterschiedlichen Abteilungen schickte der erste Bürger der Gemeinde Kreuzau die Fahrradfreunde auf unterschiedliche Strecken mit unterschiedlichen Anforderungen.

Zuerst startete der größte Pulk, die Mountainbiker (MTB). Insgesamt 77 hatten sich in die Startliste eingetragen. Sie mussten eine Strecke über Wald und Wiese, über Berg und Tal bewältigen. Zum Schluss hatte jeder von ihnen, der durchgehalten hatte, 45 Kilometer durch die nahe gelegene Mausauel zurückgelegt.

Ihre Kollegen, die 35 Radrennfahrer, konnten zwischen zwei Streckenlängen wählen. Am Ende mussten die Zahlenwerke ihrer Tachos 50 oder 70 Kilometer mehr aufweisen. Die Strecke durch die Eifel war ebenfalls ausgeschildert.

Auf dem Plakat, auf dem der 8. Radsporttag angekündigt war, wurden auch „Freizeitfahrer und Kinder“ zur Teilnahme eingeladen. Aber nur 14 Männer und Frauen und Kinder hatten sich, eingedeckt mit der unabdingbaren Verpflegung, auf dem Schulhof der Obermaubacher Grundschule, auf dem der Kultur-Verein die Bewirtung übernommen hatte, eingefunden, um eine Strecke nach persönlicher Leistungsfähigkeit und Geschmack zu wählen.

Kreuzaus Bürgermeister Walter Ramm hatte in seiner Rede den MTB-Fahrern Hoffnung auf eine eigene, ausgewiesene Mountain-Bike-Strecke durch die Eifel gemacht. Die Verhandlungen zwischen den Gemeinden des Südkreises und angrenzenden Kommunen des Kreises Euskirchen seien im vollen Gange, verriet Walter Ramm.

(bel)