Düren: Radfahrerin stürzt über falsch abgesicherte Baustelle

Düren: Radfahrerin stürzt über falsch abgesicherte Baustelle

Eine ungenügend beziehungsweise falsch abgesicherte Baustelle führte am Mittwoch zum Sturz einer 66 Jahre alten Radfahrerin - sie hat sich vermutlich den Fuß gebrochen.

Die Frau war mit ihrem Rad in der Wiesenstraße in Birkesdorf unterwegs. Als sie in die Straße „Zum Katzbach” abbiegen wollte, wurde sie am Hals von einem über die Straße gespannten Seil getroffen. Dabei kam sie zu Fall und verletzte sich. Eine Baufirma hatte nach Ermittlungen der Polizei drei Seile in verschiedenen Höhen gespannt, um die Installation neuer Stromleitungen vorzubereiten.

Ein 57 Jahre alter Mann aus Oberhausen, der die Baustelle absichern sollte, hatte die Frau zu spät bemerkt, weil er, so die Polizei, „gerade funken musste”.