Düren: „Pulverdampf in Düren“: Vorderladerschützen bitten in den Burgauer Wald

Düren : „Pulverdampf in Düren“: Vorderladerschützen bitten in den Burgauer Wald

Die letzten Böller vom Annakirmes-Feuerwerk sind kaum verklungen, da knallt es wieder in der Südstadt. Traditionell eine Woche nach der Kirmes bitten die Vorderladerschützen der Kentucky Muzzle Loaders in den Burgauer Wald zur Veranstaltung „Pulverdampf in Düren“.

An diesem Wochenende 10. bis 12. August knallen im Wibbelruusch die Vorderladerbüchsen beim Wettbewerb um den „Bronzenen Büffel der Stadt Düren“.

Das Spektakel an der Nideggener Straße zieht alljährlich Western- und Vorderlader-Hobbyisten aus dem Bundesgebiet und den Benelux-Staaten sowie der Schweiz nach Düren. Auf der Freifläche um den Schießstand beziehen Teilnehmer aus den Zeitepochen amerikanischer Pionierzeit ihre nachempfundenen historischen Zelte. So praktizieren Nord- und Südstaatler, Indianer, Trapper und Cowboys ein friedliches Miteinander. Auf dem Markt rund um das Camp werden Artikel des täglichen Gebrauchs angeboten; von der Bratpfanne bis zum Ballkleid reicht das Angebot.

Wer sich selbst mal am Vorderladergewehr testen will, kann das unter Aufsicht erfahrener Schützen gerne tun. Als Lohn winken drei Medaillen, und für die Kinder wird am Samstag ein Kinderrodeo angeboten.

Für die Verpflegung sorgen die Kentucky Muzzle Loaders natürlich auch. Angepriesen wird das Western-Steak, aber auch die ganz normale Bratwurst ist vorrätig.

Zur Eröffnung am Freitag findet im Tanzzelt ein kostenloser Line-Dance-Workshop statt und zu uriger Countrymusik wird getanzt.

Der Eintritt ist an allen Tagen frei. Die Veranstaltung beginnt am Freitag, 10. August, um 14 Uhr. Am Samstag ist ab 9 Uhr geöffnet und den Abschluss bildet die Siegerehrung am Sonntag um 16 Uhr.

(sps)
Mehr von Aachener Nachrichten