Düren: Public Viewing vermutlich am Badesee

Düren: Public Viewing vermutlich am Badesee

Vermutlich wird es während der Frauen-Fußball-Weltmeisterschaft in Deutschland vom 26. Juni bis 17. Juli doch ein Public Viewing in Düren geben.

„Wir arbeiten auf Hochtouren daran”, so Richard Müllejans, Chef des Dürener Service Betriebes. Geplant ist, die Nachmittagsspiele am Dürener Badesee zu übertragen und die Abend-Partien im Stadtpark. Müllejans: „Erste Gespräche mit dem Betreiber des Stadtpark-Restaurants laufen schon. Wenn es da nicht geht, ist aber auch denkbar, dass wir in den Bereich Alte Stadtgärtnerei´ ausweichen.” Auch mit der Sparkasse als Sponsor wird bereits verhandelt.

Richard Müllejans ist davon überzeugt, dass sich spätestens ab einem Viertelfinale mit deutscher Beteiligung viele Menschen für die Frauen-Weltmeisterschaft begeistern werden. „Bei gutem Wetter kann diese Veranstaltung ein großer Erfolg werden.” Müllejans überlegt sogar, an einem Weltmeisterschafts-Wochenende einen „lebenden Kicker” an den Badesee zu holen. Wie bereits berichtet, wollte auch Veranstalter Gerd Suhr gerne zur Frauen-WM ein Public Viewing (mit Frauen-Kulturtagen) auf dem Rathausvorplatz in Düren veranstalten.

Das ist aus terminlichen Gründen jedoch nicht möglich, da sowohl die Jazztage während der Frauen-Fußball-Weltmeisterschaft als auch die „Woche der Militärmusik” in dieser Zeit auf dem Rathausvorplatz stattfinden.

Mehr von Aachener Nachrichten