Disternich/Kall: Prüfungen im gastronomischen Gewerbe abgelegt und gefeiert

Disternich/Kall : Prüfungen im gastronomischen Gewerbe abgelegt und gefeiert

„Seien Sie stolz auf das, was Sie geschafft haben, und werden Sie Botschafter Ihrer tollen Berufe“, rief die IHK-Geschäftsführerin Heike Krier dem Nachwuchs der gastronomischen Berufe zu und gratulierte ihnen zur bestandenen Prüfung.

In der Bürgerhalle in Vettweiß-Disternich verabschiedeten die IHK, die Eifeler Sektion des Verbandes der Servierkräfte, Restaurant- und Hotelfachmeister (VSR) und der Club der Köche (CdK) Nordeifel Euskirchen-Düren ihren Berufsnachwuchs mit einer großen Lossprechungsfeier in das künftige Berufsleben.

Bei flotter Musik von DJ „Kölsch Bloot“ und einem opulenten Buffet wurden die bestandenen Prüfungen gefeiert. Auch VSR-Vorsitzender Hans Josef Rick und der CdK-Vorsitzender Markus Schmitz freuten sich mit dem erfolgreichen Berufsnachwuchs, wobei Hans Josef Rick einen sorgenvollen Blick in die Zukunft warf: „Die Zahl der Azubis in den Gastro-Berufen wird von Jahr zu Jahr geringer.“

Die Zahlen der IHK Aachen belegten diese Entwicklung: Hatten sich im vergangenen Prüfungsjahr in den Kreisen Düren und Euskirchen noch 71 Absolventen in den Sparten Beiköche/Fachpraktiker Küche, Fachkräfte im Gastgewerbe, Hotelfachleute, Köche und Restaurantfachleute den schweren Aufgaben gestellt, so waren es jetzt nur noch 63, wobei die Köche mit 35 Azubis mehr als die Hälfte ausmachten. Dass die Ansprüche in den Gastro-Berufen recht hoch sind, spiegelten die Prüfungsergebnisse wider: 17 der 63 Absolventen schafften die schwere Prüfung nicht.

IHK-Geschäftsführerin Heike Krier richtete auch einen Dank an alle Ausbildungsbetriebe, an die Lehrkräfte des Berufskollegs Eifel und des Dürener Nelly-Pütz-Berufskollegs, an die Verbände VSR und CdK sowie an die ehrenamtlichen Prüfer. Den drei besten Köche-Prüfungsabsolventen, Angelique Eckert, Kilian Abel und Pascal Kupilas, überreichte der Geschäftsleiter der Dürener Metro Cash & Carry, Markus Riemer, Präsente.

Abschiedsstimmung herrschte bei den Lehrkräften des Berufskollegs Eifel, die ihrerseits die Abschlusszeugnisse an ihre Kaller Schüler übereichten. Für zwei Urgesteine des Berufskollegs war die Übergabe die letzte offizielle Amtshandlung, weil sie in den Ruhestand gingen.

Claudia Weckmann-Schindler war 39 Jahre und Wilfried Hamacher 37 Jahre lang Ausbilder und Ansprechpartner für die Gastro-Azubis. VSR-Vorsitzender Hans Josef Rick und CdK-Chef Markus Schmitz bedankten sich bei den beiden mit Präsenten. Ihre enge Verbundenheit zu den beiden Berufskollegs in Kall und Düren bekundeten auch der Dürener Kreisdirektor Georg Beys, die Kreis Euskirchener Vize-Landrätin Dr. Sabine Dirhold und Ex-NRW-Innenminister Dr. Ingo Wolf, der auch Ehrenmitglied im Verband der Servierkräfte, Restaurant- und Hotelmeister ist.

Mehr von Aachener Nachrichten