Stockheim: Präsidentin der Närrischen Europäischen Gemeinschaft beim „Decke Boom“

Stockheim : Präsidentin der Närrischen Europäischen Gemeinschaft beim „Decke Boom“

Nach dem närrischen Geburtstagsjahr geht es in Stockheim karnevalistisch weiter. Die 45. Session hatte eine gut besuchte Kostümsitzung in petto. Die KG „Decke Boom“ Stockheim wartete mit einem kunterbunten Programm auf. Timo Schmitz und Christoph Schröder führten als Sitzungsmoderatoren durch den Abend.

Büttenredner „Ne kölsche Köbes“ (aus Köln) sowie „Labbes on Drickes“ (aus Eschweiler) im Zwiegespräch ernteten für ihre Darbietungen schallendes Gelächter. Musikalisch überzeugten Rolf Weber aus Düren sowie „Us de Lameng“ aus Winden.

Darüber hinaus traten die Männertanzgruppe aus Froitzheim, und die Schautanzgruppe der KG „Burgwache“ Nothberg auf. Zu den besonderen Momenten gehörten die KG-eigenen Auftritte der mittleren und der großen Garde sowie des Mariechens Michelle de Vries als auch der Frauentanzgruppe „Candy Girls“. Zudem begrüßte die KG „Decke Boom“ auch befreundete Gruppen und Gesellschaften. So zeigte sich die Prinzengarde aus Zülpich, die IG Froitzheim mit Prinzessin Irene II., Prinzengarde und Mariechen, die KG „Löstige Jonge“ aus Jakobwüllesheim mit ihrer Frauentanzgruppe „Starlights“, sowie die KG „Löstije Dötzje“ aus Thum mit ihrer großen Garde.

Auf Empfehlung von Heribert Kaptain, Vorsitzender des Regionalverbandes Dürener Karneval, kam mit Petra Müller, Präsidentin der Närrischen Europäischen Gemeinschaft, hoher Besuch. „Das ist eine Auszeichnung für uns“, sagte Delphine Krämer von der KG „Decke Boom“.

(kte)