Düren: Postinvestor gibt Gas

Düren: Postinvestor gibt Gas

Gerade mal zehn Tage ist es her, da forderte die Dürener CDU-Fraktion eine zügige Entwicklung des Postgeländes. Der erste Schritt dazu ist inzwischen getan - wenn auch nicht am Postgelände, sondern am Postgebäude.

Der neue Investor bemüht sich derzeit intensiv um eine Vermarktung der leer stehenden Büroflächen und hat am Dienstag damit begonnen, an der Ecke zur Kölnstraße einen neuen Eingang ins Gebäude zu schaffen.

Hier soll ein italienischer Feinkostladen mit angeschlossenem Imbiss und einem italienischem Caf entstehen. Die Eröffnung soll noch kurz vor Ostern, also in einem Monat, erfolgen.

Für die Büroräume in den oberen Etagen, die bereits saniert sind, soll es ebenfalls schon einige ernst zu nehmende Interessenten geben. Derzeit ist die Post noch Hauptmieter in dem Gebäude.

Parallel dazu hat der Investor bereits in der vergangenen Woche für die Entwicklung des gesamten Postareals eine entsprechende Bauvoranfrage bei der Stadtverwaltung eingereicht. Über Details der Planung schweigen sich die neuen Investoren allerdings noch aus.