Düren: Polizei schnappt brutale Räuber

Düren: Polizei schnappt brutale Räuber

Nachdem ein Mann aus Düren am frühen Sonntagmorgen Opfer eines Raubs geworden war, führte die sofort eingeleitete Fahndung zur Festnahme von mehreren Tatverdächtigen.

Gegen 06.20 Uhr befand sich das 30-jährige Opfer vor einer Lokalität in der Dürener Innenstadt und hatte sich, als es anfing zu regnen, mit einem Bekannten unter einem Sonnenschirm untergestellt.

Mit den drei Männern, die sich ebenfalls Schutz suchend untergestellt hatten, kam man zunächst noch ohne Probleme ins Gespräch.

Erst als der Dürener sein Handy herausholte und damit telefonierte, wurden die bis dato Unbekannten aggressiv, was letztlich darin endete, dass einer der Männer dem Opfer einen Schlag an den Kopf versetzte und ihm das Mobiltelefon abnahm.

Auf seine Aufforderung ihm sein Eigentum zurück zu geben, griffen die Täter zu aufgestellten Stühlen, bedrohten den Dürener und forderten ihn auf, sich zu entfernen.

Nachdem das Opfer die Polizeiwache aufgesucht hatte, konnten die Tatverdächtigen im Alter von 23, 27 und 28 Jahren mit Wohnsitz in Düren, Merzenich sowie Nörvenich vorläufig festgenommen werden.

Nach ihrer Vernehmung wurden die Männer, denen aufgrund ihrer Alkoholisierung Blutproben entnommen wurden, wieder entlassen. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet.

Mehr von Aachener Nachrichten