1. Lokales
  2. Düren

Durchsuchungen in Düren und Aachen: Polizei schlägt gegen Clankriminalität zu

Durchsuchungen in Düren und Aachen : Polizei schlägt gegen Clankriminalität zu

In einer breit angelegten Durchsuchungsaktion in NRW und Hessen im Rahmen von Ermittlungen gegen eine Großfamilie hat die Polizei am Dienstag 48 Wohnungen und Gaststätten durchsucht, unter anderem in Düren und Aachen.

Das teilten das Landeskriminalamt und die Aachener Staatsanwaltschaft am Abend mit.

Den Tatverdächtigten, die nach derzeitigem Kenntnisstand einer türkischstämmigen Großfamilie und deren Unterstützern aus Düren zugeordnet werden, werden unter anderem Betrug und gewerbsmäßiger Handel mit Betäubungsmitteln vorgeworfen.

Im Verlauf des Einsatzes seien fünf Männer zwischen 30 und 50 Jahren festgenommen worden, gegen die ein Haftbefehl vorliegt. Daneben wurde eine weitere Person vorläufig festgenommen.

Die Durchsuchung in Düren war Teil einer großangelegten Razzia in NRW und Hessen. Foto: Anne Schröer

Seit längerem führten die Ermittler aus dem Bereich Organisierte Kriminalität des Landeskriminalamtes Nordrhein-Westfalen unter der Leitung der Staatsanwaltschaft Aachen umfangreiche Ermittlungen gegen die Bande. Es seien etliche Gegenstände sichergestellt worden. Die Durchsuchungen in Köln, Hückeswagen, Datteln, Bergisch Gladbach, Bergheim und Hessen dauerten bis in den Abend.

Weitere Einzelheiten will die Staatsanwaltschaft, die von Polizei, Zoll und der Steuerfahndung Düsseldorf unterstützt wurde, am Mittwoch bekanntgeben.

(red/pol)