Polizei nimmt Dürener in der JVA Siegburg fest

Im Vorgarten Rauschgift versteckt : Beim Gefängnisbesuch klicken die Handschellen

Der Besuch eines Inhaftierten der Justizvollzugsanstalt Siegburg am Montagnachmittag hat für einen 42-Jährigen aus Düren in Handschellen geendet. Der Mann und seine 36-jährige Begleiterin wollten knapp 60 Gramm vermutliches Heroin im Vorgarten eines Hauses neben dem Gefängnis verstecken, ehe sie das Gefängis betraten. Dabei wurden sie  beobachtet.

Nachdem das Pärchen die Pforte des Gefängnisses durchschritten hatte, verständigte der Zeuge die Polizei. Der Besuchstermin fand daraufhin ein jähes Ende und der 42-Jährige, der bereits einschlägig wegen Drogen- und Eigentumsdelikten bekannt ist, wurde vorläufig festgenommen und mit zur Polizeiwache genommen. Das Päckchen mit den Drogen stellten die Polizisten sicher. Nach Abschluss der ersten Ermittlungen wurde der Dürener einem Haftrichter vorgeführt, der Untersuchungshaft anordnete.

(Bi)
Mehr von Aachener Nachrichten