1. Lokales
  2. Düren

Gürzenich: Parkraum: Von der Harmonie zwischen Kunst und Landschaft

Gürzenich : Parkraum: Von der Harmonie zwischen Kunst und Landschaft

„Was soll ich sagen? Ich bin sehr zufrieden. ‚Parkraum‘ war wieder eine gute Veranstaltung“, sagt Pit Goertz am Montagnachmittag. Der Macher und Organisator der „Parkraum“-Messe im Gürzenicher Schillingspark kann in der Tat zufrieden sein.

dnuR 2000 cuhsBree snid ebrü ied tgfstiPaneg in dei iyhidlslce geanlA sau dem 9.1 urtrehhanJd ,moegmenk mu hisc ied brüe 150 tnuwkesrKe nov 40 rnKiveaet usa bnesie inNetona ne.azhuunsac sE awr edi ehcetss talgersnuatVn rsieed ,trA tmi nsslegueulntA im Prak hat Pit retozG socnh vro 22 nhreJa n.eaggenanf

eiW meimr stnaebd dre iRze ,iardn edi lnivee eruuSnpktl und iItatennlsonal ni ied aafhtdnsLc itebeeegttn uz trhebanect. Es„ bag medsl,“ai so re,Gzot e„nie dorebness ancoiehrshm miu.gSmtn aInebhlrn red ntK,rsüle earb auch wcehzsni dne skeunrnKwte dun rde ar.tNu nUd asd ath sich uach afu ide erchsuBe nraetgr.eüb sDa rwa dcteluih zu “eüsnpr. zgtErnä ewrdu sda Pommrrag duchr eni orrlbrzntHee-Käsno onv rünchleS uMslhisecku Drnüe dun eine pdnehecansre -ProenTmazrefacn unter der iteugLn onv Rhlea imWß.nnea