„Faxen“ mit Folgen: Panflöte spielender Mann tanzt nachts auf Kreuzung

„Faxen“ mit Folgen : Panflöte spielender Mann tanzt nachts auf Kreuzung

In der Nacht zu Freitag verhielt sich ein Fußgänger in Düren derart auffällig, dass er der Polizei gemeldet wurde. Er wurde festgenommen.

Gegen 2.40 Uhr ging bei der Leitstelle der Polizei der Anruf eines Zeugen ein: Auf der Kreuzung von Nideggener Straße und Oberstraße mache ein Mann „Faxen“.

Was genau darunter zu verstehen war, konnten die eingesetzten Beamten kurze Zeit später feststellen: Ein junger Mann tanzte Panflöte spielend an besagter Straßenkreuzung herum. Bei der Kontrolle seiner Personalien stellte sich heraus, dass gegen den 27 Jahre alten Dürener ein Haftbefehl vorlag. Der junge Mann wurde von der Staatsanwaltschaft Stuttgart wegen des Erschleichens von Leistungen – im konkreten Fall: Schwarzfahren – gesucht.

Da er den zu leistenden Geldbetrag nicht bezahlen konnte, wurde er festgenommen und verbrachte die Nacht auf der Polizeiwache Düren. Von dort aus wurde er am Freitagmorgen an eine Justizvollzugsanstalt überstellt – wie es im Polizeibericht abschießend heißt, „samt Panflöte“.

(red/pol)
Mehr von Aachener Nachrichten