Lendersdorf: Palliativzentrum hilft Schmerzpatienten

Lendersdorf: Palliativzentrum hilft Schmerzpatienten

„Nicht dem Leben mehr Tage geben, sondern den Tagen mehr Leben geben”. Getreu diesem Motto von Cicely Saunders und aus der langen Tradition im Umgang mit Palliativ- (Hospiz) und chronischen Schmerzpatienten heraus ist nun im St. Augustinus Krankenhaus Lendersdorf das Interdisziplinäre Schmerz- und Palliativzentrum (ISPZ) entstanden.

Palliativ- und Schmerzpatienten befinden sich in einer schwierigen medizinischen, sozialen und psychischen Situation. Diesen Patienten mit ihren individuellen Anforderungen steht im im neuen Palliativzentrum, mit einer Versorgung rund um die Uhr, ein professionelles und interdisziplinäres Team (bestehend aus vielen Berufen, wie Ärzten, Psychologen, Ergotherapeuten, Seelsorger) zur Verfügung. Man will eine deutliche Verbesserung der Lebensqualität der Betroffenen und eine häusliche Weiterversorgung erreichen, um den jeweiligen Patienten sozial und psychisch zu fördern.

Das neue Zentrum steht unter der Leitung von Dr. med. Matthias Imdahl, Chefarzt der Anästhesie, Dr. med. Jan-Georg Ochs, Chefarzt der Inneren Medizin I, und Herbert Breuer, Oberarzt der Neurologie. Insgesamt umfasst die Station neun Planbetten, die in die Abteilung „Innere” integriert sind. Die Abteilung ist telefonisch unter 02421/599550 oder per Email unter ispz.sak-dn@ct-west.de erreichbar.

Mehr von Aachener Nachrichten