Düren: Pachtvertrag für Festhalle Birkesdorf verlängert

Düren: Pachtvertrag für Festhalle Birkesdorf verlängert

Es ist eine Verschnaufpause in den Verkaufsverhandlungen und eine beruhigende Nachricht für die Nutzer: Der Pachtvertrag für die Festhalle in Birkesdorf ist um drei Monate verlängert worden.

Die Halle - so steht es im Sanierungskonzept für den städtischen Haushalt - soll verkauft werden. Dies insbesondere, damit der Stadt Düren die jährlichen Unterhaltungs- und Betriebskosten von etwa 110.000 Euro erspart bleiben.

Zum 30. April wäre der bestehende Pachtvertrag mit Ali Akbas (auch Pächter der Stadthalle Stolberg) ausgelaufen. Um Zeit für die Verkaufsverhandlungen zu gewinnen, so Helmut Harperscheidt, Leiter des Städtischen Gebäudemanagements, habe man sich auf eine Verlängerung um zunächst drei Monate verständigt.

So ist bis Ende Juli sicher gestellt, dass die Festhalle genutzt werden kann. Zum Wert des Gebäudes wollte sich Harperscheidt nicht äußern: „Das ist letztlich Verhandlungssache”. Entscheidend seien vor allem die dauerhaften Einsparungen.

Nach Information der „DN” gibt es außer dem Stolberger Geschäftsmann bisher keinen weiteren ernsthaften Interessenten für die Übernahme der Festhalle Birkesdorf.

Mehr von Aachener Nachrichten