1. Lokales
  2. Düren

Opferstock der Kirche St. Anna in Düren beschädigt

1000 Euro Schaden : Opferstock der Kirche St. Anna beschädigt

Bei einem versuchten Diebstahl in der Dürener Kirche St. Anna ist am Samstagnachmittag der Opferstock beschädigt worden.

Die Polizei Düren sucht nun nach zwei Tatverdächtigen, die zu Beginn der Plünderung beobachtet wurden und anschließend ohne Beute flüchteten. Zuvor hatten sie sich jedoch an dem steinernen Opferstock zu schaffen gemacht und dabei größere Stücke herausgebrochen. Dadurch entstand ein Schaden, der auf 1000 Euro beziffert wird.

Die Teilnehmerin einer Chorprobe, die im Keller der Kirche am Ahrweilerplatz stattfand, hörte gegen 16.30 Uhr aus dem Kirchenschiff laute Geräusche und erwischte die beiden Täter auf frischer Tat. Einer der Beiden flüchtete daraufhin durch den Haupteingang, der andere durch die rechte Seitentür.

Der erste Täter wird als etwa 20 Jahre alt beschrieben. Er soll 1,75 bis 1,80 Meter groß und sehr schlank sein. Bekleidet war er mit einem langen beigen Pullover mit schwarzfarbigen Schultern und weißen Streifen auf den Ärmeln sowie einer beigen Mütze. Das Alter des Mittäters wird auf etwa 19 Jahre geschätzt. Dieser trug Jeans sowie eine dunkelblaue Regenjacke mit hellblauem Reißverschluss.

Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Düren unter der Telefonnummer 02421/949-2425 zu melden.

(red/pol)